BEEM Germany Fresh-Aroma-Perfect Deluxe
Qualität82%
Geschmack & Aroma80%
Verarbeitung84%
Preis/Leistung77%
81%Gesamtwertung

Beem ist mit mittlerweile über 40 Jahren Erfahrung im Geschäft und entsprechender Expertise auch im Bereich des Kaffeegenusses dafür bekannt, verschiedenste Geräte und Zubehör zur Zubereitung von Kaffeespezialitäten herzustellen – heute haben wir uns einmal eine klassische Filterkaffeemaschine des Herstellers angesehen.

Die Beem Germany Fresh-Aroma-Perfect Deluxe kann aber mehr als bloß nur Kaffee aufbrühen. Die Kombination aus Mühle und Filterkaffeemaschine bringt eine Reihe von Besonderheiten mit, die sie in der Theorie zur perfekten Kaffeemaschine für Filterkaffee-Liebhaber machen sollen.

Welche das sind und ob das am Ende auch in der Praxis gut funktioniert, haben wir uns einmal genauer angesehen – und wollen dabei auch die Erfahrungen hunderter Nutzer nicht vernachlässigen.

[asa theline]B004LAN9RG[/asa]

Das Mahlwerk: Wo alles beginnt

Wir schauen die uns die Kaffeemaschine im Test heute einmal von oben nach unten an – eben so, wie der Weg des Kaffees durch die Maschine aussieht. Das Ganze beginnt damit logischerweise im Mahlwerk, genauer gesagt im Bohnenbehälter.

Bevor es losgeht, muss man sodann den Mahlgrad einstellen – 5 Stufen stehen hier zur Verfügung, von recht grobem bis hin zu feinem Kaffeemehl. In der Praxis scheint diese Einstellung allerdings nicht bei allen Nutzern einwandfrei zu funktionieren und sehr oft liest man von grobem Kaffeeschrot unabhängig vom eingestellten Mahlgrad und verstopftem Mahlwerk.

Auf die Kundenbewertungen gehen wir am Ende noch einmal kurz ein!

Der Wassertank: Mit Filter für entkalktes Wasser

Wer in einer Gegend mit besonders hartem Wasser wohnt, der weiß, dass sich das durchaus auf den Geschmack des Kaffees auswirken kann – und um das zu verhindern, verbaut Beem beim Fresh-Aroma-Perfect Deluxe einen Aktivkohlefilter direkt im Wassertank.

Hier wird das Wasser entkalkt, erhitzt und anschließend im Schwallbrühverfahren ganz klassisch über das Kaffeemehl gegeben.

Hierbei lässt sich dann auch die Stärke des Kaffees in drei Stufen einstellen. Auch hier sind die Meinungen aber wieder gespalten, denn beim ein oder anderen Nutzer reicht die Einstellung „sehr stark“ noch immer nicht für ausreichend starken Kaffee aus.

Goldfilter, Edelstahlkanne, große Behälter und Tanks

Die Ausstattungsmerkmale des Beem Fresh-Aroma-Perfect Deluxe lesen sich wirklich gut: Da ist ein Permanent-Goldfilter, eine Edelstahlkanne mit Warmhaltefunktion und ausreichend große Behälter, um die 1,5l fassende Kanne mit Kaffee für bis zu 10 Tassen zu füllen.

In der Praxis muss dann aber das ein oder andere beachtet werden. Da wäre zum Beispiel die Kanne, die zunächst mit heißem Wasser ausgespült werden sollte, damit der Kaffee am Ende auch eine angemessene Zeit lang warmgehalten wird.

Das Mahlwerk ist außerdem recht gierig und verbraucht wohl deutlich mehr Bohnen pro Brühvorgang, als das nötig wäre – hier spielt wohl auch die Tatsache, dass der Mahlgrad nicht wirklich fein ist, eine Rolle.

Vielfältige Einstellungs- und Programmiermöglichkeiten

Das ist etwas, das uns am Beem Fresh-Aroma-Perfect Deluxe besonders gut gefällt: Hier kann man wirklich alles einstellen, was man sich wünschen könnte.

Da ist etwa die Möglichkeit, Mahl- und Brühvorgang unabhängig voneinander mit einem 24h-Timer einzustellen und so etwa morgens vom Duft frisch gemahlenen Kaffees (und dem Lärm des Mahlwerks) geweckt zu werden.

Dann sind die Einstellung von Mahlgrad und Kaffeestärke natürlich eine weitere praktische Sache, die für jeden Kaffeeliebhaber den passenden Kaffeegenuss möglich machen soll.

Insgesamt sind die Funktionen, die über das Display eingestellt werden können, also wirklich zahlreich und gut durchdacht – auch wenn sie leider wohl nicht alle perfekt umgesetzt sind.

Produktfotos in der Übersicht

Fazit und Testergebnis – Lohnt sich der Kauf?

[asa theline]B004LAN9RG[/asa]

Der Beem Germany Fresh-Aroma-Perfect Deluxe ist vom Gedanken her die perfekte Filterkaffeemaschine – kann in der Praxis aber viele Nutzer nicht überzeugen. Die Erfahrungen sind durchwachsen und reichen von genialem Kaffee bis hin zur riesigen Enttäuschung, wobei sich beide Seiten recht genau die Waage halten. Man muss sich hier also eine eigene Meinung bilden, wenn man das Risiko, enttäuscht zu werden, eingehen will – wer das nicht möchte, schaut sich am besten einmal bei den Alternativen der Konkurrenz um.

Author: